Meine Region

Zu schön zum Vorbeifahren!

Zwischen den Abfahrten Lohne/Dinklage und Vechta-Norderstreckt sich entlang der Hansalinie (A1)eine der attraktivsten Regionen Norddeutschlands. Wälder, Moor und Heide wechseln mit Feldern und Wiesen, Bächen, Teichen und Tümpeln in flachwelliger Geest.

Gepflegte Vorgärten, prosperierende Unternehmen, liebevoll bestellte Felder und gemütliche Einkaufsorte: Im Herzen des Oldenburger Münsterlandes scheint die Welt kerngesund. Die unumstrittene Boomregion Niedersachsens zieht immer mehr Besucher an. Die interessieren sich indes weniger für die schmucken Wohn- und Industriegebiete als für die touristischen Highlights einer Region, die mit Herz und Verstand gewachsen ist: Schicke Hofcafés und Restaurants, edle Oldenburger Pferde undweitläufige Garten- und Obstplantagen laden rund ums Jahr zu einemBoxenstopp: Rad- und Wanderwege führen vorbei an ausgezeichnetenGolfplätzen, familienfreundlichen Badestellen, gastfreundlichen Reiterhöfen und einer Vielzahl an historischen Gemäuern.

Doch es gibt mehr gute Gründe, sich hier zu erholen. Moorschnucke, Spargel, Erdbeeren, Grünkohl, Kilmerstuten und das „Oldenburger-Münsterland-Hochzeitsessen“ sind Stichworte, die das Herz des Gourmetshöher schlagen lassen. Volksfestgänger zählen die Tage bis zum„Stoppelmarkt“ in Vechta.

Viel Programm also, aber schließlich kommt man ja oft genug auf dem Weg von Osnabrück nach Bremen oder zurück vorbei. Man muss nur die richtige Abfahrt wählen!